Sósvertike

Wie sind Sie hier angekommen? Warum Vertike?

Weil es hier ruhig ist.

Wo haben Sie über Vertike gehört?

Nie, nur auf dem Internet. Vor 5 Jahren haben wir ein zweites Haus gesucht, sind aufs Internet gegangen und haben Ungarn gefunden. Wir waren noch nie hier, deshalb  wollten wir hierhin kommen.  Wir haben sieben Häuser im Südwesten von  Ungarn aufgesucht, die man kaufen konnte. Am Ende haben wir dieses Haus gewählt, weil es sehr schön war und nicht in dem Dorf lag, keine Nachbarn nur die Freie. Aber natürlich hat es nicht so ausgesehen, wie jetzt.  Das war eine Ruine hier, ich habe vieles aufgebaut.

Sie haben also das Haus renoviert?

Ja, dieses Haus war früher eine Schule.  Es war kein Wasser, kein Gas,  kein Strom, also gar nichts ausser einem Toilettengebäude.

Und was machen Sie in Vertike eigentlich?

Arbeiten, wir müssen auf dem Haus arbeiten.  Letztes Jahr haben wir das neue Haus von unseren hollandischen Freunden hier aufgebaut, dieses Jahr wollen wir hier in dem Garten eine Sommerküche aus dieser Ruine machen. Wir müssen noch das ganze Haus ausmalen, also wir haben genug Arbeit für ca. 3-4 Jahre. Das ist ja auch ein Hobby.  Jetzt ist hier zum Beispiel wegen den Überschwemmungen mehr  Wasser als in Holland.

Und wie viel Zeit verbringen Sie im Allgemeinen in Vertike?

Wir sind hier ca. 5-7 Wochen lang und manchmal kommt auch unsere Tochter mit unseren Enkelkindern.  Wir arbeiten ein bisschen jeden Tag, dann essen wir zu Mittag und ruhen uns aus. Also es gibt hierv sowohl Arbeit als auch Ferien.

Und als was arbeiten Sie in den Niederlanden?

Ich war bei der Polizei, aber ich bin jetzt seit 3-4 Jahren in Ruhestand. Ich habe 42 Jahre lang gearbeitet, also das war genug.

Und wie kommen Sie mit den anderen Menschen in Vertike aus?

Wir sprechen auf Ungarisch nur schlecht. Das ist sehr schwer, weil die Menschen hier kein Englisch oder Deutsch sprechen. Wenn man hier wohnt, geht es. Aber wenn man nach 2-3 Wochen weggeht, ist es schwierig, weil man alles schnell vergisst.  Und wenn wir etwas brauchen, dann rufen wir unseren hollandischen Freund auf, der uns dieses Haus verkauft hatte. Er kommt aus den Niederlanden, aber seine Frau ist ungarisch.

Aber wir helfen den Menshen auch, weil wenn ich nach Sellye zu meinen Freunden fahre, können einige auch mit mir, mit dem Auto fahren.

Welche Sprachen lernen die Kinder in den Niederlanden?

Sie lernen Englisch, Deutsch, Franzözisch und Hollandisch, sie kennen alle vier.  Wir dachten, dass wir diese Sprachen auf der ganzen Welt benutzen können, aber in Ungarn leider nicht. Nur die Schwaben sprechen Deutsch, aber manchmal nicht gut genug, also wir müssen uns mit Händen und Füssen verständlich machen.

Womit fahren Sie, wenn Sie hierhin kommen?

Unsere Tochter kommt mit dem Flugzeug nach Budapest, dann fährt sie mit dem Auto. Wir kommen aber immer  mit dem Auto.

Und wie lange dauert die Fahrt?

Mit dem Flugzeug 2 Stunden, aber mit dem Auto dauert es 3 Tage, also wir müssen in Deutschland übernachten. Leider müssen wir einen  groBen Umweg machen, weil es von Sopron nach Pécs keine Autobahn gibt.

Was sind Ihre langzeitigen Pläne?

In den Niederlanden wohnen, in Ungarn Ferien machen.

Und waren Sie schon in anderen Dörfern?

Ja, wir haben hollandische Freunde in anderen Dörfern, wir machen auch einige Programme zusammen. Wir essen zusammen, zum Beispiel hatten wir  gestern Nachmittag hier Barbecue gegessen, aber längere Programme machen wir fast nie. Wir haben in den Niederlanden genug  Hollander gesehen, also wir möchten sie hier ausruhen.

Und wo kaufen sie ein?

Im Allgemeinen in Sellye oder in Szigetvár, aber das tägliche Einkaufen machen wir immer in Sellye.

Manchmal wenn wir mehrere Sachen brauchen, fahren wir nach Pécs, ins TESCO und in den Praktiker, weil  dort alles auffindbar ist.

Und waren Sie schon einmal am Balaton?

Ja, einmal, aber wir haben nicht gebadet, weil das Wasser nicht sauber war und es waren zu viele Menschen dort. Und die Fahrt  dauert mehr als eine Stunde. Aber meiner Meinung nach ist es für Jugendliche sehr gut und spannend, wegen den Festen usw.

Und wir brauchen Ruhe, wir möchten keine Häuser sehen, wir brauchen das Freie. Man kann hier viele Tiere sehen, zum Beispiel haben wir gestern einen Fuchs gesehen und man kann oft die Rehe auch sehen ,das ist sehr interessant und auch wunderbar.

Haben Sie im Haus vielleicht Internet?

Ja, wir haben und wir lesen jeden Tag unsere  E-mails, so bekommen wir viele Infromationen über die Familie in den Niederlanden. Aber leider ist das Internet hier sehr langsam, weil es nur durch USB-Stick kommt, wir haben keine feste Verbindung.

Vielen Dank für den Gespräch. Auf Wiedersehen.